Eine kleine Abhandlung über deren Eigenarten

Letzte Änderung: 20.09.2013 09:37:18

Seit einiger Zeit fällt mir schon auf, dass die Opera Entwickler immer mehr vermeintlich notwendige "Online-Dienste" von vorneherein in ihren Browser integrieren.

Das begann bei einfachen Bookmarks, die vorinstalliert waren, geht über Speeddial-Kacheln und ist jetzt auch bei Suchmaschinen angelangt.

Da in Zeiten von kurzlebigeren Produkten die Update-Zyklen auch immer kleiner werden, wird der Browser desöfteren aktualisiert.

Alles in allem kein Problem, wäre da nicht der "Werbewahn" der Entwickler, die einem immerwieder diese gesponserten Links aufzwingen.

Da ich das nun nicht länger stillschweigend annehmen werde, hier ein Blogeintrag, welcher verschiedene Wege aufzeigt, die Kontrolle über Opera zurückzuerlangen und auch zu behalten, wenn mal wieder ein schnelles Update eingespielt wird.

Ich beschreibe im Folgenden ein paar Szenarien und biete anschließend gleich die Lösung / Anmerkungen dazu:

Ich möchte nicht, dass diese vorgefertigten Bookmarks, Speeddials und Suchmaschineneinträge mit Opera Link synchronisiert werden und mir meine Lesezeichen verunstalten!

  • Bevor man seine Opera-Link Zugangsdaten in einer frischen Opera-Installation eingibt, ALLE nicht gewollten Einträge per Hand löschen, sonst werden sie anschließend mitsynchronisiert.
  • Bei einer Update-Installation ist das meines Wissens nach nicht notwendig (und auch nicht wirklich möglich)


Ich möchte nicht, dass meine Suchmaschineneinträge von Opera nach dem Update auf eine neue Version um Google und weitere Dienste ergänzt wird!

  • Hier hilft es erstmal, seine mit Opera-Link synchronisierten Suchmaschinen auf einem Stand zu haben, der dem Gewünschten entspricht.
  • Als Nächstes ist es wichtig, dass man nach dem Update die neu hinzugefügten Suchmaschinen-Dienste herauslöscht. Das geht am einfachsten über STRG+F12 und einem Klick auf den Reiter "Suche".
  • Sollte Opera selbstständig die Liste immerwieder ergänzen, hilft es auch, sich die Datei mit den Suchmaschinen-Einträgen mal zu Gemüte zu führen. Sie liegt unter Windows 7 / 8 im Pfad C:\Users\{BENUTZERNAME}\AppData\Roaming\Opera\Opera\search.ini

    Die Datei bitte erst bearbeiten, wenn Opera geschlossen ist!

    Hier könnt ihr die Suchmaschinen-Einstellungen bequem anpassen und die Datei im Zweifelsfalle auch über den Explorer als Schreibgeschützt markieren.
  • In einigen Fällen reicht das allerdings auch noch nicht aus. Also schauen wir uns die voreingestellten Suchmaschinen-Dateien nochmal an. Diese werden allerdings bei jedem neu eingespielten Update wieder überschrieben!
    Sie liegen unter Windows 7 / 8 im Pfad C:\Program Files (x86)\Opera\locale\{HIER DAS PASSENDE LÄNDERKÜRZEL EINSETZEN}\search.ini und im Verzeichnis C:\Program Files (x86)\Opera\region\{HIER DAS PASSENDE LÄNDERKÜRZEL EINSETZEN}\search.ini
  • Einen Hinweis noch zum Schluss - die aktuellste Version Opera 12.17 besitzt einen Bug, welcher Google stets als Standardsuchmaschine setzt. Hier hilft es nur, solange der Bug nicht behoben wurde, die Vorversion Opera 12.14 zu installieren.

UPDATE: In der ganz neuen Version Opera 16 ist der komplette Browser umgestaltet worden. In einer der nächsten Versionen ist hier zumindest ein Suchmaschinen-Manager geplant - allerdings bin ich selbst momentan ziemlich stark am zweifeln, ob ich weiter bei diesem Browser bleiben möchte, welcher immer stärker mit Werbung anderer Internetseiten in der "Blanko-Installation" gespickt ist...

    Die verschiedenen Versionen von Opera gibts hier als Download: Opera

    Ich hoffe ich habe dem ein oder anderen helfen können und würde mich freuen, wenn du mir eine Nachricht hinterlässt, wenn die der Beitrag geholfen hat.

    lg
    ChrisDeChef