Unsere gefräßige Degu-Dame, die als einzige so schlau war, dass sie zur Fütterungszeit so viele NÜsschen ins Maul gestopft hat, wie sie tragen konnte. Alle anderen haben immer nur eine genommen und gefressen. Leider ist sie ebenso wie ihr Vorgängerin an einer Lungenentzündung verstorben und auch das Antibiotikum konnte ihr nicht mehr helfen. Der Tierarzt hat sie daher am 15.08.2019 von ihrem Leiden erlöst.

Lebe wohl im Deguhimmel, kleine Weißohr!